Bedeutung der Chakren und Aura

Was haben Edelsteine mit Chakren zu tun und was ist überhaupt ein Chakra und was ist die Aura? Hier findest du eine kurze Erklärung


Chakren sind Energiewirbel innerhalb unseres Körpers, die dafür sorgen, dass in ständiger Kreisbewegung Energie in diese Chakren reingezogen wird. Jedes Chakra schwingt in seiner eigenen Farbe und steht in Bezug auf einen bestimmten Bereich innerhalb unseres Körpers. Sie schwingen unterschiedlich, so schwingen die unteren Chakren wesentlich langsamer als die oberen Chakren. Ursprünglich stammt das Wissen über unsere Chakren aus Indien. Deine Chakren sind genauso wichtig wie deine Knochen, Muskeln, Nervenbahnen, Blutbahnen usw. Wenn ein Chakra blockiert ist, dann schwingt es nicht mehr kreisförmig sondern eher eliptisch bzw. verändert seinen Rhythmus. Liegt im langsam schwingenden Wurzelchakra eine Blockade, so wirst du im Leben immer wieder Schwierigkeiten mit materiellen Dingen bekommen (Job, Geld usw.). Ist dein Kehlkopfchakra blockiert ist dein Selbstausdruck und deine Kommunikation gehemmt...  In meiner Edelsteinkunde verweise ich bei dem jeweiligen Edelstein immer auch auf die resonierenden Chakren. Wie du sehen kannst, entsprechen die Farben der 7 Hauptchakren auch den Farben des Regenbogens, den man bei entsprechendem Wetter sehen kann. Zu jeder Zeit staunen und erfreuen sich Menschen daran, einen Regenbogen zu sehen ohne zu wissen, wie tief wir eigentlich mit ihm im Inneren verbunden sind. Und vielleicht findest du am Ende eines Regenbogens einen Topf voller Gold, den ein Kobold bewacht...

 

Wenn alle 7 Chakren geöffnet sind, veränderst du dich komplett. Du sehnst dich nach gesunder Ernährung, möchtest deinen Körper fit halten, häufig sehnst du dich nach einem ruhigen Ort um alleine zu sein und vielleicht zu meditieren, um den inneren Frieden und die Glückseligkeit zu finden, die du beim Öffnen des 7. Chakras erlebt hast. Du wirst es schwer haben zu lügen (5. Chakra) oder kein Tier einfach vernichten, weil es deinen Weg kreuzt - jede Spinne oder Käfer wird sicher nach draussen befördert, statt einfach mit etwas zuzuhauen, denn du respektierst das Leben (4. Chakra). Sollte dies jedoch einmal der Fall sein, so wirst du dich extrem schlecht fühlen und Reue empfinden. Du kennst deinen Lebensweg, dein Schicksal, die Wahrheit, warum du hier bist und wer du eigentlich bist! Was nicht passieren wird, ist, dass du anfängst wie ein Vogel zu fliegen oder gar über das Wasser laufen kannst... Du wirst wieder eins mit dem Universum, es gibt einen grossen Unterschied, der nur verstanden wird, wenn du ihn tatsächlich lebst und erlebt! Du wirst deine Sinne schärfen und hast eine Verbindung zu allem was ist! So wie Musik durch das Zusammenspiel der sieben Noten entsteht, spielen alle sieben Chakren eine Rolle, damit du dich als du selbst, was du bist, verhältst! Es ist immer so einfach sich ausschliesslich auf die oberen Chakren zu konzentrieren und die Arbeit an unseren unteren Chakren zu vernachlässigen, aber die Arbeit muss immer von unten beginnen! Das Chakren-System ist da, um unsere Reise vom Boden bis zum Gipfel zu beginnen. Alle Chakren offen zu haben, ist nicht das Ziel, sondern die Verwirklichung des eigenen Selbst und die Beherrschung aller Sinne! Es reicht aber zuerst, zu wissen, welches unser stärkstes Chakra und welches unser schwächstes Chakra ist, denn die Arbeit an dem schwächeren Chakra hilft dir, mit den Emotionen umzugehen, die durch das Aussen und auch die Kundalini-Kraft erzeugt werden!

 


Chakren der 3. Dimension (1.-7. Chakra)

Wurzelchakra | Basischakra = Leben = ich bin

Das Wurzelchakra ist das 1. Chakra und liegt am Ende der Wirbelsäule, zwischen Anus und den Genitalien. Die Aufgabe des Wurzelchakras ist Erdung und es leuchtet in der Farbe rot. Hier sitzt der Lebenswille und das Urvertrauen. Die Nebennieren, Anus, Mast- und Dickdarm sind ihm zugeordnet. 

Störungen:  Ängste, mangelndes Vertrauen, Desorientierung

Gesund: Urvertrauen in das Göttliche

Affirmation: Ich bin absolut sicher und geborgen!

 


Sakralchakra | Nabelchakra = Eingeweide = ich fühle

Das Sakralchakra ist das 2. Chakra und liegt am unteren Ende der Wirbelsäule, im Bereich des Kreuzbeines (auch Nabelchakra genannt). Die Aufgabe des Sakralchakras ist Sexualität erleben und es leuchtet in der Farbe orange. Hier sitzt Sinnlichkeit und die gefühlvolle Ebene. Die Fortpflanzungsorgane, Niere, Blase und alle Körperflüssigkeiten (Blut, Lymphe, Sperma, Verdauungssäfte) und Drüsen sind ihm zugeordnet. 

Störungen:  Verstopfung, Kreuzschmerzen, Knochenerkrankungen, Süchte, sexuelle Unlust, geistige Kraftlosigkeit

Gesund: Ausdruck der eigenen Kreativität

Affirmation: Ich achte und respektiere meine Gefühle und bin bereit sie zu leben!


Solarplexuschakra| Sonnengeflecht = Licht = ich mache

Das Solarplexuschakra ist das 3. Chakra und liegt oberhalb des Bauchnabels. Die Aufgabe des Solarplexuschakras ist Willenskraft, Persönlichkeit und Selbstkontrolle erleben und es leuchtet in der Farbe gelb.  Die Verdauungsorgane, Magen, Milz, Leber, Bauchspeicheldrüse und Gallenblase und das vegetative Nervensystem sind ihm zugeordnet. 

Störungen:  Verdauungsstörungen, Magenprobleme, Diabetes und Übergewicht, Aggressivität, Unsicherheit, Albträumen, Schlafstörungen

Gesund: Entwicklung eines gesunden ICH

Affirmation: Ich verdiene Fülle, Liebe und Erfolg!

 


Herzchakra = Liebe = ich liebe

Das Herzchakra ist das 4. Chakra und liegt in deinem Brustraum und ist das Zentrum deines Chakrasystems, deiner Hauptchakrensäule. Die Aufgabe des Herzchakras ist erfülltes SEIN durch Liebe, Mitgefühl und Menschlichkeit zu erleben und es leuchtet in der Farbe gün.  Die Brusthöhle, oberer Rücken, Brustkorb, Lungen, Blut- und Kreislaufsystem und die Haut sind ihm zugeordnet. 

Störungen:  Blutdruck, Herz- und Lungenkrankheiten, Gefühlskälte, Kontaktschwierigkeiten, mangelnde Abgrenzung

Gesund: Entfaltung von Liebe 

Affirmation: Ich bin vollkommen frei und offen für die Liebe zu mir selbst und anderen!


Halschakra| Kehlkopfchakra = Stimme = ich spreche

Das Halschakra ist das 5. Chakra und liegt in deinem Kehlkopf. Die Aufgabe des Halschakras ist Kommunikation, Kreativität und persönliche Ausdruckskraft und es leuchtet in der Farbe hellblau. Die Stimme, der Hals, Nacken, Kiefer, Luftröhre, Speiseröhre, Arme, Schilddrüse und der Stoffwechsel sind ihm zugeordnet. 

Störungen: Schilddrüsenerkrankung, Nackenschmerzen, Sprachstörungen, Hemmungen, Mangel an Ausdrucksmöglichkeit

Gesund: in Kontakt mit der tieferen Wahrheit 

Affirmation: Ich werde geliebt und geschätzt, meine Bedürfnisse und Wünsche sind wichtig!


Dritte-Auge-Chakra| Stirnchakra = Weisheit = ich sehe

Das Stirnchakra ist das 6. Chakra und liegt zwischen den Augenbrauen. Die Aufgabe des Stirnchakras ist Intuition, Erkenntnis und göttliche Inspiration und es leuchtet in der Farbe blau-violett (indigoblau).  Die Augen, Ohren, Nase, Nebenhöhlen, das Gesicht, Kleinhirn, zentrale Nervensystem und die Hirnanhangdrüse sind ihm zugeordnet. 

Störungen: Kopfschmerzen, Erkrankungen der Sinnesorgane, Konzentrationsstörungen, Lernschwäche und Ängstlichkeit

Gesund: Erlangen von Weisheit

Affirmation: Ich sehe klar und bin bereit, mich allem Höheren zu öffnen!


Kronenchakra = Seele = ich weiß

Das Kronenchakra ist das 7. Chakra und liegt am Scheitelpunkt des Kopfes (dort wo später bei Kindern die Fontanelle zusammenwächst). Die Aufgabe des Kronenchakras ist spirituelle Erkenntnis, Erleuchtung und vollkommene Selbstverwirklichung und es leuchtet in der Farbe

violett oder/und weiß.  Die Zirbeldrüse, das Großhirn und die Seele sind ihm zugeordnet. 

Störungen: Immunschwäche, chronische Krankheiten, Depression, Verwirrung, Realitätsflucht

Gesund: tiefer Frieden, universelle Liebe, reines Sein, Erleuchtung

Affirmation: Ich bin mit allem in Wahrheit verbunden und vertraue meinem Höheren Selbst! 


Zwei weitere Chakren werden jedoch häufig übersehen bzw. nicht behandelt. Das 8. Chakra, auch Himmelschakra genannt und das Erdchakra. Ein weiteres wichtiges Chakra ist das Kausalchakra, welches sich am Hinterkopf befindet. 


Erdensternchakra = Person

Das Erdensternchakra sitzt unterhalb deiner Füsse und verbindet dich mit der Erde. Die Aufgabe des Erdensterns ist Erneuerung, Wiederbelebung und unser gesamtes Potential und es leuchtet in der Farbe schwarz.  Wenn dieses Chakra bewusst benutzt wird bzw. intakt routiert, dann sind wir in der Ruhe, im Vertrauen und wissen, dass wir aus der Mitte in uns wiedergeboren werden. Der Erdenstern und die drei obersten Chakren (Sternentor, Seelenstern und Kausalchakra) bilden eine enge Verbindung. Nur wenn der Erdenstern aktiv ist, können die die obersten Chakren ihr Licht zum Ausdruck bringen. 

Affirmation: Ich bin vollkommen in Balance!


Kausalchakra | Hinterkopfchakra = geistige Welt

Das Kausalchakra befindet sich am Hinterkopf, ist weiß und unterstützt die Verbindung zur geistigen Welt. Hier kann die Seele Botschaften aus anderen Ebenen empfangen, dies ist jedoch nur möglich, wenn die Person Herr über den Verstand ist. Die Farbe des Kausalchakra ist weiss.

Affirmation: Ich bin in Frieden und öffne meinen Blick für das All-Sehen!


Chakren der 4. Dimension (8.-15. Chakra)

8. Chakra - Luftchakra | Himmelschakra = Wolke

Das Luftchakra ist das 8. Chakra und liegt oberhalb des Kopfes ohne Verbindung zum physischen Körper . Die Aufgabe des Luftchakras ist Gesetzmässigkeit und es leuchtet in der Farbe weiß-transparent (Licht).  Wenn dieses Chakra bewusst benutzt wird, dann können wir die gottgegebene Ordnung alle Dinge erfassen und Zusammenhänge aus einer anderen Perspektive erkennen. Das Luftchakra wird auch "Quelle des Göttlichen" genannt und dient als Verbindung zwischen dem Universum und deiner Seele. Es wird auch höheres Herzchakra genannt.

Affirmation: Ich bin verbunden mit dem Ursprung meines Seins! 

 

Edelsteine für die höheren Chakren (8. bis 12. Chakra) sind:

Selenit, Azurit, Fluorit, Apophyllit, Coelestin| Celestine, Angelit, Herkimer Diamant, Spirit Quarz | Kaktusquarz, Kyanit, Opal, Lithium und Labradorit

 


9. Chakra (Seelenstern) = blau-grün 

Seelen-Blaupause, alle erworbenen individuellen Fähigkeiten über alle Inkarnationen. Es wird auch Geistchakra genannt, denn mit ihm können wir zu Geistführern, höheren Wesen und unserem Höherem Selbst kommunizieren bzw. Informationen empfangen. Hier liegt abgespeichert, welche Fähigkeiten wir mitgebracht haben und welche wir erworben haben. Für ein Medium ist dies ein wichtiges Chakra, um für andere Menschen in Kommunikation zu treten.

Affirmation: Ich öffne mich für das göttliche Bewusstsein!


10. Chakra (Stellar Gateway) = perlweiss 

Bekannt als göttliche Kreativität, auch Sonnenstern genannt. Es hilft dir, deinen Platz in diesem Universum zu finden und wo du am besten hinpasst. Dieses Chakra hilft den Zugang zu anderen Sternensystemen zu finden, frühere Leben und Inkarnationen zu verstehen und geht weit in das Universum hinein um zu verstehen.

Affirmation: Da wo ich jetzt bin, bin ich genau richtig und ich vertraue dem göttlichen Plan!


11. Chakra (Universal Gateway) = pink-orange 

Fortgeschrittene spirituelle Fähigkeiten, Teleportation, Bi-Location (geistig an verschiedenen Orten zur selben Zeit sein), Telekinese und Zugriff auf die Akasha-Chronik. Zugriff auf Astralebenen, Astralprojektionen und Astralreisen. Über dieses Chakra ist der direkte Kontakt und Begegnung zu aufgestiegenen Meistern möglich. Das 11. Chakra und das 12. Chakra hängen sehr eng miteinander zusammen.


12. Chakra (Cosmic Gateway)  = goldschimmernd

 Verbindung mit dem Kosmos, Verbindung mit der monadischen Ebene der Göttlichkeit. Hier existiert das höchste Bewusstsein und die höchste Form an Informationen, Weisheit und Wissen.


13. Chakra (Universelle Mutter) = pink-violett


14. Chakra (Universelle Sonne) = dunkelblau-violett


15. Chakra (Universeller Vater) = gold-weiss


Chakren der 5. Dimension (16.-22. Chakra)

16. Chakra (Spiritueller Aufstieg) = hellviolett-weiss


17. Chakra (Universelles Licht) = reines Weiss


18. Chakra (Göttliche Absicht) = pink-gold


19. Chakra (Grosser kosmischer Herzschlag) = magenta


20. Chakra (Mitherrscher mit dem Göttlichen) = gold-violett


21. Chakra (göttliche Zellstruktur) = blau-gold


22. Chakra (3. Stufe des himmlischen Chakras) = platin


Was genau ist die aura?

Wenn jemand von der Aura spricht, so meint er die unsichtbare spirituelle Energie eines Lebewesens. Alles was lebt besitzt eine Aura. Die Farbe der eigenen Aura wechselt und ist nie festgelegt. Auch wenn wir die Aura nicht immer sehen können, so ist sie da. Strom können wir auch nicht sehen, trotzdem ist er da! Wer die Aura eines Lebewesens nicht sehen kann, kann sie meist aber fühlen. Bestimmt erinnerst du dich daran, wenn du Menschen begegnest die eine warme und freundliche Energie ausstrahlen oder Menschen, die dir eher unangenehm sind noch bevor sie wirklich mit dir in Kontakt treten, dies ist die Aura des jeweiligen Menschen die wir wahrnehmen. Also kannst du sie spüren... 

Die Aura besteht aus 7 Schichten (so wie die 7 Hauptchakren), also 7 Ebenen:

 

Physische Ebene

Diese Ebene stellt unsere physische Gesundheit dar. Es ist die Schicht, die uns am nächsten ist, sie ist eng mit der Haut verbunden und wird auch Ätherebene genannt.

 

Emotionale Ebene

Diese Ebene entspricht unseren Emotionen. Diese Ebene verändert ihre Farbe, wenn sich unsere Stimmung verändert und erscheint stumpf oder verzerrt, wenn wir viele emotionale Turbulenzen erfahren.

 

Mentale Ebene

Diese Ebene hat mit unserer Logik, Argumentation und unseren Gedanken zu tun. Es ist die dritte Schicht um deinen Körper.

 

Astralkörper Ebene

Die Astralkörper Ebene bewegt sich nach aussen und befasst sich mit deiner geistigen Gesundheit. Hier ist auch die Fähigkeit zur Liebe gespeichert.

 

Ätherische Ebene

In dieser Ebene finden wir unsere psychischen Fähigkeiten. Eine klare Ätherebene hilft uns, die Energie anderer Menschen zu nutzen die auf einer ähnlichen Wellenlänge schwingen um sich mit ihnen zu verbinden.

 

Himmlische Aura Ebene

Dies ist die Ebene, auf der deine Träume und deine Intuition gespeichert ist. Es ist auch die Ebene der Erleuchtung. Menschen die eine starke himmlische Aura besitzen, sind in der Regel sehr kreativ und müssen dies ausleben!

 

Kausale Aura Ebene

Die letzte Aura Ebene ist die kausale. Sie harmoniert mit allen anderen Schichten und unterstützt dich, deinen Lebensweg, den du mit deiner Geburt antrittst, zu gehen!


Die aura und die farbbedeutung

Die Farben deiner Aura entsprechen dem Hauptchakrensystem. Die Aura ist mit diesen 7 Hauptchakren verbunden und besteht aus den o.g. 7 Auraschichten. Wenn du weisst, welche Farbe welchem Chakra zugeordnet ist, kannst du besser verstehen, was deine Aura dir sagen möchte bzw. wie es um sie steht. Mittlerweile gibt es auch Kameras und Systeme, die deine Aura sichtbar machen. Hierbei sollte man auf Seriösität zurückgreifen und nicht auf Internetangebote mit Fotozusendung...

 

Rot = Wurzelchakra

Hier werden die grundlegenden Probleme, wer wir sind, beherbergt. Unser Zuhause, unsere Karriere, unsere manifestierten Kräfte, die sexuelle Energie und unsere Werte. Wenn unsere Aura Rot enthält, dann arbeiten wir von einer stabilen Basis aus.

 

Orange = Sakralchakra

Hier ist die Anfangsenergie des emotionalen Körpers enthalten. Neben der Anfangsenergie steckt hier auch die Kreativität, die Fähigkeiten Beziehungen einzugehen und unsere sexuelle Energie .Leuchtet sie orange, so zeigt es dir, dass du im wesentlichen zum kuscheln neigst, jedoch unabhängig und realistisch bist.

 

Gelb = Solarplexuschakra

Hier steckt die Persönlichkeit und die persönliche Kraft, deine Identität und auch deine Emtionen. Wer bist du für dich und das Aussen? Leuchtet sie gelb, zeigt sie, dass du kreativ, neugierig und optimistisch bist.

 

Grün und/oder Pink = Herzchakra

Es ist keine Überraschung, dass es hier um die Liebe geht. Liebe für dich (Selbstliebe) aber auch Liebe für andere. Hier sitzt das Mitgefühl und die Energie der Vergebung. Auch der Zugang zum göttlichen Geist und der göttlichen Intuition ist hier verborgen. Menschen mit diesen Farben sind mitfühlend, freundlich und liebevoll.

 

Blau = Kehlkopfchakra

Hier sitzt unser Ausdrucksmittel, die Sprache, Töne und Schwingungen. Hier sind wir wir selbst, sagen was wir brauchen und kommunizieren mit anderen. Wenn unsere blau leuchtet, dann sind wir intuitiv und einfühlsam.

 

violett-blau (indigo) = Dritte-Auge-Chakra | Stirnchakra

Hier sitzt unsere Vision von allem, was wir erschaffen wollen und auch unsere Intuition. Hier sitzen auch unsere psychischen Kräfte und Fähigkeiten.

 

weiß = Kronenchakra

Weiße Auren sind sehr selten. Diese Aura verbindet dich mit allem was ist, dem Einssein und dem Verständnis, dass alles miteinander verbunden ist!

 

schwarz

Erscheint die Aura schwarz, dann ist dies ein Zeichen, dass man von negativen Gedanken und Emotionen behaftet ist die den Energiefluss erheblich blockieren (auch die Kommunikation zu den anderen Chakren).

 


"Das Geheimnis der Veränderung ist nicht all deine Energie 

auf die Vergangenheit zu fokussieren um sie zu bekämpfen,

sondern mit deiner Energie das Neue zu kreieren!"

- Dan Millman -