Vollmond | Supermond in der Waage - Das Verlangen nach innerem Frieden und Gleichgewicht, Anmut unter Druck, Partnerschaftstests in einer Zeit der Ratlosigkeit

Am 8. April umd 4:35 Uhr haben wir den Super-Vollmond (oder auch pinker Vollmond) bei 18 Grad Waage. Vollmonde sind immer eine emotionale Zeit und ein Bote für Vervollständigungen, Manifestationen und Enden. Da dies ein Supermond ist und daher näher an der Erde liegt (wir ihn auch wesentlich größer sehen können), werden diese Gefühle noch größer und voller. Die Waage, das 7. Sternzeichen, befasst sich mit Gerechtigkeit, Beziehungen, Gleichgewicht, Frieden und KompromissDer Waage Super-Vollmond ist hier, um ein verstärktes Bewusstsein dafür zu schaffen, wie wir unsere externen Beziehungen zu anderen und unsere eigene Beziehung zu uns selbst pflegen. In diesen Zeiten, abgesehen von denjenigen, die uns am Herzen liegen, liegt ein Schwerpunkt darauf, wie wir die Integrität solcher Beziehungen gepflegt und gefördert haben. Ein Gleichgewicht und Frieden wollen zum Ausdruck gebracht werden, auch wenn die gegenwärtigen schwierigen Umstände, mit denen wir jetzt konfrontiert werden, sind. Dieser Vollmond in der Waage möchte ein Gefühl des Friedens schaffen und sehnt sich nach einer LösungKompromisse sind in hohem Maße ein Thema der Waage, und wir suchen verzweifelt nach unserem Zentrum und Gleichgewicht. Zum Zeitpunkt dieses Vollmonds sind größere Abschlüsse rund um die Gemeinschaften und Beziehungen jeglicher Art möglich. Wir beginnen in unserer Zeit der Einsamkeit zu erkennen, wer oder was mehr Frieden in unserem Leben schafft und wer oder was dem entgegenwirkt. Auch wenn es schwer zuzugeben ist, werden wir immer mehr in unsere Abhängigkeit von externer Validierung eingeweiht. Mit diesem Vollmond der Waage besteht die Möglichkeit, unser inneres Gleichgewicht zu erklären, indem wir die Vereinigung unserer eigenen weiblichen und männlichen Seiten anerkennen. Authentischer Frieden kommt von innen, trotz der Verrücktheit und des Chaos unserer Umstände. Es ist die Beziehung zum Selbst, die wir in dieser Zeit neu lernen und wie wir sie kultivieren. Dadurch können unsere externen Beziehungen auf einer neuen Ebene der Tiefe und des Zwecks erwachenDer Super-Vollmond ist hier, um die Extreme des Kompromisses und der Einheit mit einem anderen aufzuzeigen. Die Schönheit dieses Vollmonds ist die wahre Anerkennung unserer Partnerschaften und wie wir auf ganz neue Weise zusammenleben müssen. In einer Zeit der einheitlichen Trennung lernen wir ein neues Maß an Gleichgewicht und Zusammenarbeit. Trotz der schwierigen Aufgabe, unseren inneren Seelenfrieden zu bewahren, möchte dieser Vollmond, dass wir tief graben und unser inneres Zentrum und Gleichgewicht finden. Es ist nicht nur für unser eigenes Überleben entscheidend, sondern auch für das zukünftige Überleben unseres Planeten. Der Waage Super-Vollmond ist da, um in schwierigen Zeiten ein Erwachen des Friedens herbeizuführen, an den unwahrscheinlichsten Orten eine Zusammenarbeit aufzubauen und innerhalb unserer dunkelsten Stunde eine Transformation der Liebe herbeizuführen. Es ist besonders interessant, dass die Sonne im Widder und dieser besondere Mond in der Waage sich gegenüberstehen. Es lohnt sich nach draussen zu gehen und ihn zu betrachten, er wird sich als wahrer Gigant zeigen, gerade bei Mondaufgang heute Abend! Gehe in dich, lerne dich besser kennen, nutze diesen Vollmond, wie auch alle anderen Zyklen des Mondes und schwinge dich in seinen ganz eigenen Rhythmus ein. Dieser Super-Vollmond eignet sich hervorragend um Fülle in dein Leben zu ziehen, alte Muster und Blockaden loszuwerden und Dankbarkeit, für alles was ist und was wir haben, zu fühlen. Bei dieser Konstellation ist es nicht ungewöhnlich, wenn sich Verlustängste verstärkt noch einmal zeigen. Vertraue darauf, dass eine neue Ordnung entsteht, wir leben im Wassermannzeitalter! Jeder Volllmond eignet sich dafür, etwas loszulassen. Was möchtest du loslassen? Schreibe es auf einen Zettel und verbrenne ihn! Dieser Super-Vollmond wird uns alle berühren, besonders jedoch die, die im Sternzeichen Widder, Krebs, Waage und Steinbock geboren wurden, ihren Aszendenten in einem dieser Zeichen haben oder persönliche andere Planeten mit diesen Zeichen korrespondieren. Wir erleben eine neue Welt die gerade geboren wird, sie liegt noch in den Wehen, jedoch ist dies Teil ihrer Geburt, wie es bei uns allen war... Unser Leben, wie wir es bisher kannten, wird es so nicht mehr geben können. Wir erfahren Beschränkungen in vielen Bereichen und gerade in unserem Wachstum. Viele wehren sich, wollen es nicht, jedoch ist dies wichtig, denn nur wenn man ausgebremst wird, kann man durchatmen und genau erkennen, wo wir authentisch wir selber waren oder wo wir uns dem Mainstream angeschlossen oder gar unterwürfig waren... Wie ich bereits schon häufig erwähnte, ist die Jahresqualität die 4 und die 4 fordert uns auf, ein festes Fundament bezüglich unserer Existenz, die Lebensgrundlage zu bauen. Wenn alte Fundamente bröckelig geworden oder gar eingestürzt sind, dann geht es genau darum, eine neues Fundament zu bauen auf dem wir zukünftig aufbauen können ohne den Halt zu verlieren... Die Saturn-Pluto Konjunktion geht über einen Zyklus von  34 Jahren und begann am 12.01.2020 und bringt diese Qualität mit. Die Jupiter-Pluto Konjunktion begann am 05.04.2020 und wird über einen Zyklus von 13 Jahren gehen ...  Mit Sicherheit wird 2020 das härteste und chaotischste Jahr sein, in dem der Wandel vollzogen wird und wir in den Neuanfang gehen können. Chiron, der verletzte Heiler, fordert uns auf, stark zu sein, unserem Impuls zu folgen und uns vom Leistungsdenken zu befreien. Die nächste Etappe wird beim Neumond im Stier sein, wo wir klar im Denken und Handeln sein sollten. Ich wünsche euch allen einen wunderschönen Super-Vollmond!