· 

Neumond im Widder - Massive Neuanfänge, wir sind stärker als wir wissen und heilen das verwundete Selbst in unsicheren Zeiten!

Am 24. März wird der Mond, der unsere Seele, Emotionen, Intuition und innerer Kern regiert, bei 4 Grad Widder neu. Bei Neumonden dreht sich alles um Starts, Einweihungen und Neuanfänge. Widder, das 1. Sternzeichen, steht für Pionier, Leidenschaft, feurige Unschuld, Mut, Vorwärtsgehen und UnternehmertumDer Neumond im Widder ist hier, um dir Hoffnung, Glaube und die Willenskraft und ein neues Kapitel zu beginnen. Der Widder ist das erste Sternzeichen und eine ziemlich jugendliche und unschuldige Energie (sie ist im Tarot mit dem Buben der einzelnen Elemente zu vergleichen). Während wir in solch einzigartigen und ziemlich bedrückenden Zeiten leben, wird der Widder-Neumond ein Aufruf zum Handeln sein und unseren Erfindungsreichtum und Mut anregen. Dies ist ein ausgezeichneter Neumond, um Projekte und Pläne (auch von zu Hause aus) zu beginnen, die unsere Bereitschaft, voranzukommen, inspirieren und erfreuen. Obwohl Widder als Zeichen eher jugendlich ist, brauchte er eine enorme Menge an Kraft und Hartnäckigkeit, um das erste Sternzeichen zu sein. Geburt ist wie der Tod ein chaotischer Prozess. Wir müssen uns an diese Tatsache erinnern, wenn wir neue Routinen und sich ständig ändernde Umstände etablieren wollen. Es wird wichtig sein, innerhalb dieser neuen Dynamik sanft und formbar zu bleiben. Unser Kriegerherz wird von der Mondin, einem neuen Widder, aktiviert, aber auch unsere Fähigkeit, mit uns selbst und anderen Mitgefühl (bitte kein Mitleid!) zu haben. Der Hauptaspekt, den der Neumond im Widder macht, ist eine Verbindung zu Chiron, dem verwundeten Heiler, der auch im Zeichen des Widders steht. Chiron, der verwundete Heiler, ist ein Asteroid, der zwischen Saturn, der die Vergangenheit darstellt und Uranus, der die Zukunft darstellt, sitzt. Chiron zeigt immer, wo unsere tiefsten Wunden liegen, aber mit Bewusstsein und Bereitschaft zeigt er auch, wo unsere größte Heilung stattfindet. Chiron verbindet den Neumond im Widder und bringt die Wunde des "Selbst" hervor. Durch die Zeit, die wir jetzt getrennt verbringen, wird diese Wunde immer mehr erkannt und anerkannt. Es ist, als ob dieser Aspekt uns zu der Tatsache erweckt, dass Selbsterhaltung zwar der Schlüssel ist, der ultimative Erfolg unseres Überlebens jedoch darin besteht, dass wir zusammenarbeiten. Chiron in Konjunktion zum Neumond wird zeigen, wo wir egoistisch waren, vielleicht ohne es zu wissen. Er ist der Schlüssel für das Schloss.... Erst wenn wir das Alte akzeptiert haben, wird er das Neue freigeben! Denkt bitte daran und bleibt ganz authentisch! Wer den Chiron im Widder in seinem persönlichen Radix (Geburtshoroskop) hat, wird besonders profitieren können und hat die Chance zu erkennen, wer man wirklich ist!  Die "Ich, Ich Ich" -Gesellschaft hat uns tatsächlich mehr von unserer inneren Wahrheit und unserem Kern getrennt, als wir erkannt haben. Dieser Aspekt dient dazu, die Wunden zu lindern, die mit Selbstwert und Selbstvernachlässigung verbunden sind. Es gibt eine tiefe Heilung, die unsere Seele befreien und uns wieder mit unserem Herzen verbinden will. Der Widder-Neumond ist hier, um die Fähigkeit zu beschwören, von vorne zu beginnen und die Kraft und Willenskraft zu finden, über den Tellerrand hinaus zu denken. Wir befinden uns in solch einzigartigen Zeiten, dass die Mondin im Widder dich daran erinnern möchte, wie stark und belastbar du wirklich bist! Eine feurige Leidenschaft im Bauch entsteht und es ist Zeit, ein flammneues (entsprechend der Feuerenergie des Widders) Leben zu schaffen. Dies ist besonders im Chaos der heutigen Zeit am wichtigsten. Das Überleben hängt von der Anpassungsfähigkeit ab. Der Neumond im Widder erinnert uns daran, dass wir immer ein Krieger der göttlichen Liebe waren und möchte, dass wir uns immer an diese Tatsache erinnern. Dieser besondere Neumond in dieser besonderen Zeit bringt dir  Mut und feurige Hartnäckigkeit, um wieder von vorne zu beginnen, neue Energie, um neue Pläne zu beginnen und den Glauben und das Vertrauen in den menschlichen Geist. Wir werden 2 Wochen lang bis zum Vollmond in der Waage am 8. April unter den Auswirkungen des Neumondes im Widder stehen. Natürlich sind wir alle von diesem Neumond in irgendeiner Weise betroffen, ganz besonders stark jedoch die ersten Dekaden der Sternzeichen Widder, Krebs, Waage und SteinbockJupiter und Pluto werden sich in 2020 genau dreimal begegnen (meine persönliche Zahl, die 3 war bis dato immer eine ereignisreiche Zahl für mich und mein Leben) und zwar am 05.04., 30.06. und 12.11.2020! Schaffe dauerhafte Werte und je mehr du dich deiner Veränderung und deiner persönlichen Situationen anpasst, desto eleganter wirst du auf den Wellen reiten können, die dich an neue Orte und deine Ziele bringen werden! Ich als Widderfrau (1. Dekade) und den Chiron im Widder in meinem Geburtshoroskop freue mich sehr auf das was kommt und lass mich einfach treiben! Ich wünsche euch allen eine wundervolle Zeit, bleibt gesund und anlässlich des Frühlings, den der Widder repräsentiert, habe ich noch ein paar Zeilen geteilt, die mich persönlich sehr berührt haben, der Verfasser jedoch unbekannt ist:

 

Frühlingsgefühle

Es war der 15. März 2020, die Straßen waren leer, die Geschäfte geschlossen, die Leute kamen nicht mehr raus.

Aber der Frühling wusste nichts...
Und die Blumen blühten weiter und die Sonne schien...
Und die Schwalben kamen zurück und der Himmel färbte sich rosa und blau!

Morgens kneteten wir Brot und backten Kuchen.

Es wurde immer später dunkel und morgens kam das Licht  früh durch die Fenster.

Es war der 15. März 2020.

Die Jugendlichen studierten online und am Nachmittag spielte man unvermeidlich im Haus.

Es war das Jahr, in dem man nur zum Einkaufen raus gehen konnte.

Alles wurde geschlossen. Auch die Büros, Hotels und Bars.

Die Armee fing an, Ausgänge und Grenzen zu bewachen und es gab nicht genügend Platz mehr für alle in den Krankenhäusern.

Und die Leute wurden krank.

Aber der Frühling wusste es nicht und er trieb Sprossen.

Es war der 15. März 2020

Alle wurden unter Quarantäne gestellt, Großeltern, Familien und Jugendliche der Gesundheit wegen.

Dann wurde die Angst echt.
Und die Tage sahen alle gleich aus.

Aber der Frühling wusste es nicht, und die Rosen blühten weiter.

Es wurde wieder das Vergnügen entdeckt, zusammen zu essen, zu schreiben und zu lesen, man liess der Fantasie freien Lauf und aus Langeweile wurde Kreativität.

Manche lernten eine neue Sprache. Manche entdeckten die Kunst, Studenten büffelten für die letzte Prüfung welche noch für den Abschluss fehlte.

Der Eine merkte, dass er getrennt vom Leben war und fand zu sich zurück. Der Andere hatte aufgehört, mit Ignoranz zu verhandeln.

Der Eine hat das Büro geschlossen und ein Gasthaus mit nur vier Personen eröffnet.

Der Andere verließ seine Freundin, um der Welt die Liebe zum besten Freund zu gestehen.

Es gab jemanden, der Arzt wurde, um jedem zu helfen, der es brauchte.

Es war das Jahr, in dem man die Bedeutung der Gesundheit und des wahren Leidens erkannte und vielleicht auch seine Berufung.

Das Jahr, in dem die Welt aufzuhören schien.

Und die Wirtschaft den Bach runterging, aber sie hörte nicht auf, sie erfand sich neu.

Und der Frühling wusste es nicht, und die Blumen liessen den Platz den Früchten.

Und dann kam der Tag der Befreiung!

Wir waren im Fernsehen und der Premierminister sagte zu allen, dass der Notfall vorbei sei.

Und dass der Virus verloren hatte. Dass alle zusammen gewonnen hatten.

Und dann gingen wir auf die Straße mit Tränen in den Augen.

Ohne Masken und Handschuhe und umarmten unseren Nachbarn, als wäre er unser Bruder.

Und da kam der Sommer!

Weil der Frühling es nicht wusste.

Und er war weiterhin dabei. Trotz allem.

Trotz des Virus
Trotz der Angst
Trotz des Todes

 

Weil der Frühling es nicht wusste und lehrte alle die Kraft des Lebens.