Vollmond am 09.03.2020 - Wofür entscheidest du dich?

Wirst du Hoffnung oder Angst wählen? Bewusstsein gegen Paranoia, Ganzheitlichkeit und bedingungslose Liebe. Am 9. März wird der Mond, der unsere Gefühle, Intuition und unser Bauchgefühl regiert, bei 20 Grad um 18:47 Uhr Jungfrau voll sein. Vollmonde sind immer sehr emotional und bedeuten Vollendung, Enden und Manifestationen. Jungfrau, das 6. Sternzeichen, dreht sich alles um Arbeit, Gesundheit, Dienen, Ordnung und kritisches DenkenDer Vollmond in der Jungfrau wird ein Höchstmaß an Bewusstsein für unsere Gesundheit und unser Wohlbefinden hervorrufen. Bei all der Betonung des Coronavirus in letzter Zeit liegt ein erhöhtes Gefühl von Panik in der Luft. Bei diesem Vollmond geht es nicht darum, dieses Gefühl der Angst zu verstärken, sondern uns zu ermutigen, mit der Grundursache einer solchen Sache in Kontakt zu treten. Viren und dergleichen gibt es seit Anbeginn unserer menschlichen Existenz, es ist nichts neues. Wir werden in dieser Zeit ermutigt, tief in die praktischen Aspekte unseres Alltags einzutauchen und zu erfahren, wie wir unsere Gesundheit wirklich pflegen und schützen können. Dies geht tiefer als das Händewaschen und Bedecken des Mundes beim Husten... Die Jungfrau wird von Merkur regiert, dem Planeten des Geistes und der Kommunikation. Wie sprechen wir mit uns selbst darüber, wie wir unseren Geist, unsere Seele und unseren Körper behandeln? Hören wir auf den Ruf der Besorgnis oder glauben wir an die Lektion, die er zu erteilen versucht? Der Vollmond wird eine Darmkontrolle sein, wie wir Informationen verarbeiten und ob wir uns entscheiden, in Angst oder Liebe zu stehen. Wenn die Welt ausflippt, folgen wir dem Rudel, hören wir auf panikmachende Medien oder stehen wir in einer Möglichkeit jenseits unserer gegenwärtigen Realität? Der Vollmond im Zeichen der Jungfrau, wird uns bitten, zu unserem Gefühl der Ganzheit und des Glaubens an die Wunder des menschlichen Geistes und Körpers zurückzukehren. Er wird uns bitten, nicht das Opfer zu spielen, sondern kreative Lösungen zu finden, die Gleichgewicht und Integrität fördern. Es wird nicht einfach sein, diesen Frieden zu finden, da überall, wo wir hinschauen (Umfeld, Medien usw.), die Angst außer Kontrolle gerät und sinnlose Hamsterkäufe getätigt werden. Es liegt an jedem Einzelnen, seine Souveränität zu beanspruchen. Der einzige Weg, um Angst zu bekämpfen, ist die Wahl der Liebe, Vertrauen und Ruhe. Dieser Vollmond wird uns diese Wahl sehr deutlich zeigen. Um "wach" zu sein, muss man mutig sein, über unser normales Verständnis der Vernunft hinaus... Der Hauptaspekt des Jungfrau-Vollmonds wird eine Opposition von Neptun sein, der sich derzeit in seinem Heimatzeichen Fische befindet. Neptun ist der Planet von Illusion, Heilung, Spiritualität, verborgenen Kräften und Transzendenz. Neptun in Fische, der sich dem Vollmond in Jungfrau widersetzt, wird entweder dem Feuer der Angst Treibstoff hinzufügen oder Glauben und Heilung wecken, die wir so brauchen und nach denen wir uns sehnen. Dieser Aspekt fördert ein gesteigertes Gefühl der intuitiven Führung, kann aber auch noch mehr Paranoia und Illusion erzeugen. Auch dies ist etas, was du wählst. Die Jungfrau-Fische-Achse befasst sich immer mit irgendeiner Form von Opfer und Übergabe. Es ist fast so, als ob einer die Eigenschaften des anderen hervorbringt oder verstärkt. Neptun in Fische im Gegensatz zum Vollmond in Jungfrau wird eine Unterscheidung für eine Heilung oder eine Wiedergutmachung auf der Grundlage von Glauben und Hoffnung schaffen oder mehr Chaos schaffen, um in einem Zustand ständiger Angst und Zwietracht zu leben. Es wird unbedingt erforderlich sein, dass wir zu diesem Zeitpunkt das Gleichgewicht finden. Es ist nicht klug, Warnungen vollständig zu ignorieren. Es ist auch nicht klug, in einem Zustand ständiger Analyse dessen zu leben, was passieren könnte, dass wir vergessen, den gegenwärtigen Moment unseres gesunden Lebens zu genießen. Große Weckrufe könnten mit diesen beiden Aspekten zueinander auftreten. Wo ist das Gleichgewicht und wie nehmen wir das Bewusstsein an und lösen uns gleichzeitig und kommen an einen Ort des Friedens? Der Jungfrau-Vollmond ist hier, um ein Bewusstsein dafür zu schaffen, wie wir Informationen hören und wahrnehmen. Diese Informationen können extern sein, z. B. von Medien, oder intern, wie wir unsere eigenen Gedanken und Überzeugungen integrieren. Diese tiefe Analyse ist das, wofür Jungfrau bekannt ist und was das Zeichen hervorbringt. Der Vollmond wird uns auch fragen, wie wir unsere eigene Trennung von Geist und Körper heilen. Hören wir wirklich zu, was unser Körper will und wünscht, oder folgen wir der Menge auf dem "richtigen Weg", um für uns selbst zu sorgen? Im Moment gibt es viel Hin- und Herbewegen, Drücken und Ziehen von Energie. Der Jungfrau-Vollmond möchte, dass wir uns wieder auf die Grundlagen konzentrieren und uns erden. 

La Luna - die Mondin, im Zeichen der Jungfrau, bittet nicht um mehr Analyse oder "was wäre wenn", sondern um völligen Glauben und Vertrauen in das, was nicht gesehen oder gefühlt werden kann. Das ist blinder Glaube, Vertrauen und Urvertrauen. Es sind Zeiten der Veränderung und diese sind in Gang gesetzt worden! Der Jungfrau-Vollmond ist hier, um dir Hingabe und Ruhe bzgl. der verrückten Informationsüberflutung, das Vertrauen in dich selbst und die Verbindung von Körper und Geist sowie den Glauben und die Überzeugung, dass mit Liebe und Vertrauen selbst die größten Ängste überwunden werden können, zu bringen. Wir werden die nächsten 2 Wochen bis zum Neumond im Widder am 24. März 2020 unter den Auswirkungen des Jungfrau-Vollmonds stehen. Merkur wird am 10.03.2020 wieder seine Rückläufigkeit verlassen und steht an diesem Tag still, bevor er wieder vorwärts läuft! Dies ist der Moment, in dem Planeten eine enorme Kraft entfalten. Mit Merkur im Wassermann bekommen wir Geistesblitze, die uns vorwärts bringen. Wir sind in der Lage über den Tellerrand zu schauen. 2020 ist das Jahr der Transformation und Entscheidungen! Am 22.03.2020 geht Saturn in den Wassermann und zeigt uns einen Einblick, wie unsere gesellschaftliche Entwicklung über die nächsten Jahre sein wird...Es ist ein besonderes Jahr, wir werden fünf Finsternisse - statt normal vier - erleben. Uranus mischt unsere Komfortzone auf und Pluto beschenkt uns mit radikalen Veränderungen! Zusätzlich wird Mars dieses Jahr sechs Monate rückläufig, in seinem eigenen Zeichen, dem Widder. Jetzt wird der Archetyp des Kriegers besonders stark sein! Bist du wirklich bereit dich zu verändern und was wirst du verändern?