· 

Saturn-Konjunkt Pluto im Steinbock - Totaler Strukturwandel, Zusammenbruch des Patriarchen, massive und unvermeidbare Transformationen stehen an!

Am 12. Januar begrüßt Saturn, der Planet von Karma, Verpflichtung, Struktur und Autorität, Pluto, den Planeten von Tod und  Wiedergeburt, Kraft, Regeneration und Transformation bei 22 Grad Steinbock. Steinbock, das 10. Sternzeichen, spricht von Großunternehmen, Schicksal, Meisterschaft, dem Patriarchen und sozialem Status. Dies ist das erste Mal seit über 500 Jahren, dass sich diese beiden im Zeichen des Steinbocks begegnen. Das letzte Mal, dass Saturn und Pluto sich trafen, war vor über 37 Jahren im Zeichen der Waage im Jahr 1982. Bereite dich vor, da dies enorm sein wird: Neuordnung, Zusammenbrüche und ultimative Transformation sind möglich. Saturn Konjunktion Pluto im Steinbock ist hier, um Karma und Ausgleich zu bringen und es könnte weniger schön oder leicht werden. Wenn du deine "Arbeit verrichtest", und "dein Leben mit Integrität lebst", dann wird diese Verbindung zwischen diesen beiden Planeten dich mit greifbaren Ressourcen und Strukturen für den Erfolg belohnen. Auf der anderen Seite wird diese Verbindung zwischen den beiden Planeten alles beenden was ein Ende finden muss und es wird dann lange dauern, bis du wieder aufbaust oder sogar von vorne beginnen musst, wenn du dich gegen das Loslassen und Veränderung wehrst. Diese beiden Planeten fordern Gerechtigkeit und Integrität und werden sich nicht mit weniger zufrieden geben. Ultimative karmische Gerechtigkeit wird erfolgen, sei vorbereitet!

Die Saturn Konjunktion Pluto wird Verwüstung anrichten unter anderen in Regierungssystemen, großen Unternehmen und Autoritäten, die ihre Kontrolle und ihr Ordnungsbewusstsein überschritten haben. Wir sehen dies bereits überall und es wird erwartet, dass es von jetzt an bis Ende Februar einen Höhepunkt erreicht (siehe auch Meghan und Harry aus dem Hause Windsor, die sich klar für Freiheit und Unabhängigkeit entschieden haben und die Verkündigung ihrer Entscheidung einem Urknall gleich kam). Saturn Konjunktion Pluto spielt nicht herum und aufgrund der Tatsache, dass sich beide im "für immer" Steinbock treffen, werden die Auswirkungen lang anhaltend und ernst sein. Beide Planeten fungieren als "Richter", die im Namen der Arbeit und der Gerechtigkeit keinen Stein mehr auf dem anderen lassen. Dies mag schwer zu verdauen sein, aber um ehrlich zu sein, diese Dinge wurden von Anfang an nie auf festem Boden errichtet und das Fundament (numerologisch die 4) war immer brüchig. Ein karmischer Rückstellknopf ist auf uns alle gerichtet.

Mit Saturn Konjunktion Pluto Geborene sind Krieger mit hartnäckigen Reserven und der Fähigkeit, ihr gesamtes Leben so oft wie möglich zu verändern.  Es besteht ein ernstes Verlangen, etwas aus dem Nichts zu erschaffen und sie sind Meister darin, an etwas zu arbeiten, bis es vollständig ist. Diese Konjunktion ist da, um Strukturen aufzubrechen, deren Transformation lange eigentlich vorbei ist. Während dieser Aspekt in der Natur intensiv und "voll" ist, haben diese beiden eine Lektion darin, es uns zu ermöglichen, mit "Pannen" zurechtzukommen. Wenn wir nicht erkennen, was nicht funktioniert, können wir niemals schaffen, was funktionieren wird und es wird gnadenlos bis auf die Grundmauern niedergerissen. Karma verliert nie eine Adresse und diese Konjunktion wird das für alle sehr klar und präsent machen. Stell dich der Realität und bereite dich auf das vor, was das Leben dir bieten möchte. Saturn und Pluto treffen sich im Steinbock um dir die ultimative Transformation zu bringen, damit veraltete Systeme und Strukturen einbrechen können, gleichzeitig deine Willenskraft, etwas zu erschaffen und zu bewirken zu fördern und die karmische Gerechtigkeit zu erhalten, die du verdient hast.